Anreise, Brick Lane und City of London

Der Tag beginnt früh, da ich mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Baden Airpark anreise. Das finde ich wesentlich entspannter, als mit dem Auto über die A5 zu fahren. Zusätzlich spart es auch noch eine Menge Geld, denn mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zahle ich durch die Bahncard nur 5,6o € pro Strecke. Würde ich mein Auto am Flughafen abstellen, kämen da etwa 50 Euro Parkgebühren zusammen.

Dieser Weg der Anreise hat sehr gut geklappt und ich kam entspannt am Baden Airpark an. Nachdem ich meinen Extrakoffer eingecheckt hatte und den Securitycheck erfolgreich hinter mit hatte, habe ich mir erstmal einen Kaffee geholt und damit die Zeit bis zum Boarding überbrückt.

Der Flug mit Ryanair verlief ebenfalls sehr angenehm und problemlos. Gegen 10:15 sind wir pünktlich in Stansted gelandet und auch der Transfer, sowie die Kofferausgabe funktionierten reibungslos. Nachdem ich auch die Grenzkontrolle hinter mir hatte, ging ich noch schnell zum nächsten Geldautomaten, um mich mit Bargeld in Pounds zu versorgen.

Der Stansted Express stand schon am Bahnsteig bereit und so fuhr ich entspannt weiter zur Liverpool Street Station. Da ich jetzt noch reichlich Zeit hatte, bevor ich in mein Airbnb Zimmer einchecken konnte, entschloss ich mich, den Weg vom Bahnhof zur Unterkunft in Whitechapel zu Fuß zurückzulegen. So konnte ich mir auch schon ein wenig Überblick verschaffen, wo ich in der Nähe etwas zu Essen und Trinken bekommen kann.

Da ich etwas früher als geplant an der Unterkunft ankam, habe ich Kontakt mit meinem Gastgeber aufgenommen und konnte auch schon vor dem vereinbarten Zeitpunkt in mein Zimmer. Shimmy, mein Gastgeber, empfing mich und hat mir erstmal alle gezeigt und erklärt.

Nachdem ich dann meine ganzen Sachen ausgepackt hatte, habe ich erstmal meine Kamera geschnappt und das obige Bild geschossen. Der Ausblick aus dem Zimmer auf die Hochhäuser gefiel mir schonmal sehr gut. Auch wenn das Wetter natürlich besser hätte sein können. Es war grau und regnete zwischendurch immer wieder mal ein wenig. Ich ging noch kurz zum nächsten Sainsbury Local und habe etwas eingekauft.

Anschließend schnappte ich mir Kamera und zog dann über die Whitechapel Road los, denn ich wollte mein erstes Ziel, die Brick Lane erreichen. Von dort ging es dann über die Bethnal Green Road zur Bishopsgate. An der Liverpool Street Station bin dann zur Tube geganen und wollte eigentlich zurück zur Unterkunft, bin dann aber an der Station Tower Hill ausgestiegen um kurz zur Tower Bridge zu gehen.

Von dort aus, ging ich dann den Rest zu Fuß und habe den restlichen Abend auf dem Zimmer verbracht, denn ich war ziemlich platt und müde. Leider habe ich in der Nacht nicht so wirklich gut schlafen können, da im Zimmer nebenan, später noch ein Pärchen eingecheckt hat, die die halbe Nacht eindeutliche Geräusche von sich gegeben haben. Zum Glück hatte ich genügend Musik auf dem Smartphone und mein Headset dabei.