8. August 2016

Niagara Falls

Was wäre denn eine Reise nach Ontario ohne die Niagarafälle zu besuchen? Also war das für uns natürlich von Anfang an als fester Programmpunkt für den Urlaub eingeplant.

Früh morgens, um kurz vor 8 haben ich den bereits zwei Tage zuvor reservierten Mietwagen in Newmarkt abgeholt. Gebucht hatte ich einen VW Jetta, doch bei Abholung stand ein Hyundai Santa Fe bereit. Nach dem anschließenden Frühstück sind wir dann über den Highway 404, den 407 ETR und den Queen Elizabeth Way erstmal zum Outlet Center in Niagara-On-The-Lake gefahren.

Dort wollt ich unbedingt in den New Balance Factory Store, um mir ein Paar Sneaker zu kaufen. Nach einigen anderen Shops und Einkäufen haben wir dann ein kurze Mittagspause eingelegt und fuhren anschließend weiter nach Niagara Falls.

Dort angekommen, haben wir unser Auto auf dem Parkplatz am Skylom Tower abgestellt und sind dann zu Fuß über den Fallsview Scenic Way zur Falls Incline Railway gegangen. Leider war die Sicht von dort oben aufgrund der üppigen Vegetation nicht ganz so „Scenic“ wir erwartet.

Mit der Bergbahn fuhren wir dann hinunter zum Niagara Falls Welcome Center, das sich als eine typische Anlaufstelle für Touristen darbot. Neben Andenken und Souvenirs jeglicher Kategorie, hat man hier auch die Möglichkeit, sämtliche Erlebnistouren rund um die Niagara Fälle zu buchen.

Am Ufer zu den Fällen, standen großen Mengen an Touristen und es war schon ziemlich was los. Aber dennoch ist es uns immer wieder gelungen, einen Platz in der ersten Reihe zu bekommen, um einen Blick auf das hinabfallende Wasser zu bekommen.



Ursprünglich hatten wir darüber nachgedacht, auch über die Grenze in die USA zu wechseln. Aber auf den Fußweg über die Rainbow Bridge hatten wir dann doch keine Lust mehr. Mit dem Auto wollten wir das nicht versuchen, da nicht klar war, ob wir das mit dem Mietwagen überhaupt erlaubt war.

Gegen 17:3o Uhr hatten wir dann genug Wasser gesehen und uns wieder auf den Heimweg nach Sharon gemacht. Als wir dort ankamen haben wir noch den Mietwage vollgetankt und den Rest den Abends die geschundenen Füße hochgelegt.