10. September 2015

Entspannung und Sonnenuntergangskitsch

Der sechste und leider schon letzte Tag in Lignano sollte für uns nochmal mehr oder weniger ein Entspannungstag werden. So haben wir den ganzen Tag mehr oder weniger am Pool verbracht.

Mein Vorschlag, am letzten Abend den Sonnenuntergang am Hafen zu genießen kam gut an. So schnappten wir uns die für Hotelgäste kostenlos verfügbaren Fahrräder und radelten damit an der Promenade entlang zum Hafen. Mit wirklich tollem Blick über die Lagune war der Sonnenuntergang ein schöner Abschied des letzten Tages.



Für das Abendessen hatten wir uns Fisch vorgestellt und wieder mal nach einer Empfehlung im Hotel nachgefragt. Die Chefin hat uns ein kleines, sehr unscheinbares Restaurant in unmittlerbarer Nähe zum Hafen empfohlen. Wieder stellte sich heraus, dass die Empfehlung ein absoluter Volltreffer war.

Das Essen im La Maranese war toll. Der Service war herzlich und wir haben uns dort sehr wohl gefühlt. Wenn wir wieder mal in Lignano sind, dann ist dieses Restaurant auf jeden Fall ein fester Bestandteil. Zum Abschied bekamen wir ein große Tüte mit Muscheln und wurden von der Kellnerin sogar noch zu ihrer Hochzeit eingeladen, falls wir dann in Italien sein sollten.